Skip to content

Dualtron: Magura MT5e Bremsen Upgrade

Teil 1: Warum upgraden? Warum auf Magura MT5e? Was braucht es an Teilen und Werkzeugen? Was kostet das DIY Upgrade? Beitragsserie mit Schritt-für-Schritt-Anleitung zum selber aufrüsten.

Dies ist der erste Beitrag einer Serie, die ausführlich das DIY Upgrade auf eine voll hydraulische Bremse an einem Dualtron Spider beschreibt.

INHALT Teil 1: Magura MT5e Bremsen Upgrade

  1. Warum die Bremse upgraden?
  2. Warum eine Magura MT5e?
  3. Einkaufsliste: Welche Teile werden benötigt?
  4. Kosten des Upgrades
  5. Diese Arbeitsschritte sind notwendig

Wenn du das komplette Bremssystem an deinem Scooter verändern möchtest, kann das eine Herausforderung sein. Zumindest war das bei mir so, als ich meinen eScooter der Marke Dualtron Spider aufrüsten wollte. Denn dazu sind einige Arbeitsschritte notwendig, die auch das trennen und neu-verbinden von Leitungen erfordern, den Ein-&Ausbau der Räder, Einstellung von Programm-Modi bis hin zum entlüften und exakten justieren der neuen Bremsen.

Ich hab´s mit Geduld, Tipps aus verschiedenen Facebook-Gruppen und hilfreichen YouTube-Videos geschafft. Das Ergebnis stellt mich höchst zufrieden und mittlerweile kann ich sagen: ich kenne meinen Spider aus dem FF. Ich habe aber auch einige Fehler gemacht bzw. Herausforderungen gehabt, für die ich anfangs keine Lösung hatte. Um es dir leichter zu machen, habe ich mein Vorgehen dokumentiert und stelle alles im Rahmen der Beitragsserie „Upgrade Magura MT5e Bremsen“ zur Verfügung.

Los geht´s mit Teil 1: einigen Hintergrundinfos, der Einkaufsliste und den groben Arbeitsschritten…


 

1. Warum die Bremse upgraden?

Viele eScooter haben mechanische Bremsen.  So auch mein Dualtron Spider, was ich aber nicht als beste Wahl empfinde. Schließlich bringen die Scooter einiges an Gewicht mit (plus das des Fahrers) und durch den recht kleinen Reifendurchmesser rotieren die Bremsscheiben sehr schnell.  Das kann bei häufigem Bremsen zu heißen Bremsscheiben führen. Mechanische Bremsen haben darüber hinaus immer eine kleine Verzögerung im Vergleich zu hydraulischen und die Beläge drücken nicht gleichmäßig dosiert von beiden Seiten auf die Bremsscheibe. Nun sind eScooter in Deutschland auf max. 20 km/h zu begrenzen. In anderen Ländern sind aber 25 km/h und mehr zulässig. Je mehr Masse du bewegst und je schneller du unterwegs bist, desto besser & zuverlässiger sollten die Bremsen funktionieren. Insbesondere in unerwarteten Situationen bist du von deinen Bremsen abhängig! Denk kurz darüber nach, was gute Bremsen für Sicherheit & Gesundheit bedeuten …

Neuer Bremshebel von Magura Der Magura Bremshebel ist fein dosierbar, die Hebelweite einstellbar.

Die Magura MT5e (und höher) zählt für mich zu einer guten Bremse unter allen Bedingungen. Sie ist eine voll hydraulische MTB Bremse aus hochwertigem Material für Trials und Downhill Biking. Der Bremssattel hat 4 Kolben und die Beläge zentrieren sich von allein. Also: Warum upgraden? Weil sie besser sind, zuverlässiger, einfach zu warten, leichter als die originalen und darüber hinaus optisch was hermachen.

Magura MT5e Upgrade Parts Die neuen Bremsen & Bremsscheiben sowie Kleinteile sind da: es kann losgehen mit dem Bremsen-Upgrade.

2. Warum eine Magura MT5e?

Theoretisch kannst du jede hydraulische Bremse hernehmen, die auf eine 140mm oder 160mm Scheibe passt. Praktischer Vorteil der Magura MT5e ist das Kürzel „e“  für „elektrisch„. MT5e Bremsen kommen an eMTBs zum Einsatz und haben einen eingebauten Motor-/Bremslicht-Kontakt. Das ist der Grund, warum die Magura MT5e die ideale Upgrade Bremse für den Dualtron Spider ist, da dieser ebenso Bremslichter über eingebaute Sensor-Kabel hat, die sich mit der Magura verbinden lassen.

Welche Magura Variante ist die richtige?

Der Sensor im Dualtron Spider hat einen sogenannten  „open switch“ (offenen Kontakt). Das bedeutet, der elektrische Kreis ist offen. Und wenn du die Bremse betätigst, schließt der Switch den elektrischen Kreis wodurch die Bremslicht-LEDs aufleuchten. Darum brauchst du als Bremse eine Schließer-Variante, die bei Magura MT5e HIGO Schließer heißt (im englischen „HIGO Closer Variant“). Es gibt auch eine „Öffner Variante“ (Opener Variant). Diese orderst du nicht! Du brauchst für die korrekte Funktion am Dualtron Spider die Magura MT5e HIGO Schließer Variante.

Magura Higo Closer Variante Achtung! Verwende die richtige Magura MT5e Variante. Auf dem Karton ist angegeben, ob es die Öffner- oder Schließer-Variante ist.

Vorteil dieser Lösung ist, dass du die Bremslicht-Kabel im Scooter belassen kannst. Alles, was du tun musst, ist das Sensorkabel etwas unterhalb des Lenkers zu durchtrennen und es mit den Kontakten des Kabels der Magura-Bremse zu verlöten. Was nützlich ist: Der Magura-Switch sendet bereits bei leichtem betätigen der Bremse ein „Motor-Aus-Signal“. Selbst wenn du den Finger noch immer am Gas hast: wird der Bremshebel betätigt, rollt der Scooter aus und kann nicht zusätzlich beschleunigen.

Bremslicht am Dualtron Spider Hast du alles richtig gemacht, funktioniert das Bremslicht auch mit der neuen Magura Bremse.

Du könntest auch eine Magura MT4 (2 Kolben), MT5 oder MT7 ohne „e“ verwenden. Theoretisch lässt sich das Bremslicht noch immer nutzen, wenn du das originale Sensor-Kabel mit dem Druckschalter verwendest. Ich habe das in einem YouTube Video von Jamie Lim gesehen, bei dem es um ein Upgrade auf eine Magura MT7 ging. Hier wurde der Switch über Kabelbinder so am Bremshebel befestigt, dass er ebenso das Bremslicht auslöst, sowie der Hebel gezogen wird.

3. Einkaufsliste: Welche Teile werden benötigt?

Um das Bremssystem upzugraden, braucht es für vorn/hinten jeweils komplette Bremsen-Sets, also Hebel, Bremssattel & Leitungen. Dazu neue 160 mm Bremsscheiben, passende Bremssattel-Adapter, ein Entlüftungskit und verschiedene Unterleg- bzw. Distanzscheiben. Es empfiehlt sich, möglichst viele Teile in einem Shop zu kaufen, um Versandkosten zu sparen. Hier eine Auflistung der Teile, die ich für mein Dualtron Spider Bremsen Upgrade Projekt geordert habe. Wo es mir möglich war, habe ich entsprechende Shop-Links eingefügt. So kannst du die Produkte im Detail angucken und aktuelle Preise vergleichen.

EINKAUFSLISTE für das Magura Bremsen Upgrade

Diese Sachen brauchst du definitiv (für ein Upgrade am Dualtron Spider). Darüber hinaus einiges an gutem (ich betone: gutem!) Werkzeug und das ein oder andere speziellere: zum Beispiel einen offenen 19 mm Ringmaul-Schlüssel oder Ringmaul-Ratschenschlüssel, um die Achsmuttern vernünftig lösen zu können. Elektronikzange & Lötkolben, um Sensorkabel und Bremslicht zu verbinden und ich empfehle wärmstens ein Set Inbus-Schlüssel in T-Form.

Ich nutze zum Beispiel folgende Werkzeuge, die von guter Qualität sind und mit denen es einfach Spaß macht herumzuschrauben.  Sie sollen nur ein Beispiel sein, was ich mit „gutem  Werkzeug“ meine und für mein Projekt benutzt habe. Ich nutze es auch regelmäßig für unsere Bikes und vieles andere.

Proxxon Komplett-Steckschlüsselsatz, 56-teilig

Proxxon Slimline Ring- Maulsschlüsselsatz, 15-teilig, 6-21 mm

Inbusschlüssel-Set T-Griff, 8-tlg. 2-10 mm

Wera Joker Maul-Ringratschenschlüssel-Satz 4-teilig 10, 13, 17 & 19mm

4. Kosten des Upgrades Magura MT5e

Fasse ich mal alle Positionen der Einkaufsliste zusammen, hat das Upgrade etwa 300 Euro gekostet. Nicht eingerechnet sind darin Arbeitszeit und Kosten für evtl. zusätzliches angeschafftes Werkzeug. So gingen bei mir z.B. die Lötarbeiten mit Löt-Schnellverbindern/Schrumpfverbindern und einer Heißluftpistole etwas einfacher & schneller als klassisch zu löten. Auch die Inbusschlüssel mit T-Griff sind mega-praktisch und der 19mm Maul-Ringratschenschlüssel aus dem Wera-Joker Set hat mir ebenso die ganze Rad rein- / Rad raus Nummer deutlich erleichtert.

 

5. Diese Arbeitsschritte sind notwendig

Bei mir hat das Bremsen-Upgrade ehrlich gesagt länger gedauert, als ich dachte. An einem Wochenende wollte ich es erledigt haben. Aber der Aufwand ist nicht unerheblich und ich musste während des Projektes immer wieder pausieren, weil mir erst dann klar wurde, dass ich andere Unterlegscheiben brauchte, die originale Bremssattel-Aufnahme nicht mehr passend war, die Bremsscheibe Spacer brauchte, weil sie nach dem Einbau schleifte bis hin zum Kotflügel, der ausgeschnitten werden muss, weil er sonst nicht mehr über den dicken Magura-Bremssattel passt.

Learning-by-Doing. Es fehlte eben noch an Erfahrungswerten, die ich jetzt weitergeben kann ,-)

alte Bremse entfernt Erster Teilerfolg: Die alte Bremse ist schon ab.

Im Ablauf kommen diese Arbeitsschritte auf dich zu, die ich in den folgenden Beiträgen ausführlich beschreibe:

  1. Dualtron Spider zerlegt Keine Panik: So wird zwischendurch dein Scooter aussehen. Alles halb so wild ,-)
  2. eScooter öffnen: Controller unterbrechen, Sensor- & Motorkabel kappen
  3. Alte Bremsen entfernen (Hebel, Leitungen, Bremssattel)
  4. Vorder-/Hinterrad ausbauen, Bremsscheiben entfernen
  5. Neue Bremsscheiben u. Distanzscheiben drauf, Räder wieder einbauen
  6. Bremshebel anbringen, Leitungen verlegen, ggfls. kürzen
  7. Bremssattel-Adapter tauschen, Bremskörper anbringen, grob ausrichten
  8. Bremsen entlüften, reinigen, Druckpunkt prüfen
  9. Motor- & Sensorkabel verlöten, 1.ter Funktionscheck Motor & Bremslichter
  10. Bremssattel vorn/hinten genau justieren
  11. eScooter schließen, 2.ter Funktionscheck
  12. Programm-Modi anpassen, Bremsen/-beläge einfahren

Sowie die jeweiligen Beiträge fertig sind, werden sie hier auch verlinkt. Anhand der Liste hast du also einen Überblick zur Abfolge der Arbeitsschritte u. kannst dann jeden einzelnen detailliert nachlesen.

Hast du Fragen, Feedback, Anregungen was anders/besser geht? Dann hinterlasse gern einen Kommentar. Bei Fragen antworte ich noch am selben Tag.

10 Comments »

  1. Great guide so I actually bought the brakes and accessories listed. I have two questions.
    1) You mention that you need one (1) 1mm spacer and four (4) shims 0.2mm (x 2). Do I understand it correct that I will need to move out the brake disc 1.8mm in both rear and front?
    2) Where did you use the washers and with what dimesions? Is it possible to post more closeup pictures of the mounting of the capilars in both front/back?

  2. Hi Erik, thank you for your reading. Detailed steps & pictures will follow in the series. I also made videos 👍🏻

    1) You‘ll need spacer/shims on both sides of the brake disc. The inner side so that the disc comes a littlebit from the motor. On the outer side to get the cantilever centered over the brakes. If I remember correctly, I used 0,8 mm inner side and 1-2 mm outer side. And: YES. The same for front/rear wheel.
    2) more details follow. Part 2 – removing old brakes is online.
    I ordered O-Ring Boxes with different sizes -12 mm to be on the safe side.

  3. Thanks for info. When will you upload video and more photos? 🙂 Meanwhile can you confirm this in the picture?

    https://imgur.com/gallery/4a9a2G3
    1) Put spacers 0.8mm between disc and engine
    2) Put 1mm washers to get the capilars closer to disc?

    Thanks again!

  4. Hello again! I am rookie so sorry about my questions. =) If I put the 1mm outside the disc break (other side of the disc than the 8mm, same side as the screw heads), what is the purpose of them there? I understand the 0.8mm to push the disc out. Thank you in advance.

  5. Hi … the body of the magura cylinder is so big, that it needs some space, but also it must be centered over the disc. The only way to do this effectively is, to use spacers/o-rings directly on the inner and outer side of the disc itself.

    1) So you need the disc to have a littlebit more space to the motor. That‘s why you use the 6-hole things to get this space when tightening the disc onto motor.
    2) You also need a bit more space/distance on the outer side so that the disc itself does not scratch on the suspension arms.
    3) By adding a littlebit more space left/right or inner/outer side of the disc brake, you’ll get the Magura body centered over the disc.

  6. Hello! I am very thankful for your advice. I still do not completely understand why adding washers on the outside of disc since it will only push out the screws longer from the wheel and they will hit the suspension arm.

    I tool a photo and maybe you can help me where I should put the washers.

    https://imgur.com/gallery/GLinkuP

    1) I will add spacer inside of the brake disc so greate mote distance between the wheel and disc brake
    2) By doing so the screws on the disc brake will hit the suspension arm
    4) Suspension arm needs at least 0.8mm further away from the wheel so therefore I will need to put washers/distances on each side of the wheel.

    Do you have a closeup photo I can post so I understand the details? I feel like an idiot. lol

  7. Hi Erik,
    the suspension arm is the point! Because you upgrade from a 140mm disc to a much bigger 160mm disc. If you don‘t use spacers the disc has contact with suspension arm.

    Trust me: you need spacers on both sides of the disc.

    cheers: Oliver

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: