Skip to content

Preview: Dualtron Spider

Dualtron ist der Tesla unter den e-Scootern. Seit 1999 sind die Premium Scooter von Minimotors am Markt, die durch ihr Design, ihre Stabilität, Power und Reichweite unübertroffen sind. Dazu gesellt sich nun der Dualtron Spider:  ein hochwertiger Alu- & Carbon-Roller der unter 20 kg wiegt und auf bis zu 60 km Reichweite kommt. Gemütlich cruisend mit einem Motor – oder durch Zuschalten des zweiten, mit dem der Spider auf bis zu 60 km/h beschleunigen kann.

Dualtron Spider: Premium e-Scooter unter 20 kg

Minimotors ist eine Premium-Marke aus China, die seit 1999 hochwertige e-Scooter mit Technik aus Korea fabriziert. Seit einigen Jahren machen sich die Modelle „Speedway“ (für die Stadt) und „Dualtron“ (als Offroader) einen Namen und finden weltweit ihre Anhänger. Die Marke Dualtron gibt es seit 2016. Sie soll laut Hersteller für „maximalen elektrischen Fahrspaß in jedem Gelände“ stehen. Die entsprechenden Modelle kosten alle eine ordentliche Stange Geld. Sind dafür aber auch unübertroffen. Minimotors setzt mit seinen Ideen & Innovationen Standards: vom Dual-Drive (zwei Motoren) über die Dual-Suspension (Federung vorn/hinten) bis hin zu hochwertigen Scheibenbremsen, Multi-Funktions-Display und doppelten LED-Scheinwerfern vorn/hinten sowie Range-Extendern. Dazu weiter unten mehr.

Die Dualtrons erfreuen sich großer Beliebtheit und haben ihre eigene Fangemeinde, weil sie wie kaum ein anderer Scooter Power, Reichweite, Sicherheit & Fahrspaß miteinander vereinen. Zudem lassen sie sich über weitere Zubehör- und optische Tuning-Teile z.B. von Carbonrevo individualisieren. Wer ein wenig googlet, findet im Netz diverse Infos & Videos zur Dualtron Familie. Nur leider noch nichts auf Deutsch.

Mit 2.600 Euro kein Schnäppchen, aber geil

Das interessanteste Modell von Minimotors kommt meiner Meinung nach mit dem Dualtron Spider ins Programm. Mit seinem SDI Hochleistungs Lithium-Ionen-Akku (60 V, 17,5 Ah) kommt er auf eine Reichweite bis zu 60 Kilometer. Die zwei 800 W Brushless Magnesium-Motoren bringen den Spider ungedrosselt in der höchsten Fahrstufe auf bis zu 60 km/h mit einer max. Leistung bis 3.000 W.

Video: Unboxing und 1st Impressions Dualtron Spider (englisch)

Rund 2.600 Euro
kostet der Dualtron Spider. Im Vergleich zu den aktuellen Top-Modellen Dualtron Thunder oder Dualtron Ultra ist der Spider damit gut 1.000 Euro günstiger. Und er ist Minimotors neuestes Modell mit einem Materialmix, der seinesgleichen sucht: hochwertigstes 7075 Aluminium, wie es für Flugzeuge und Militärwaffen verwendet wird. Magnesium-Legierungen und ein Vollcarbon-Lenker. Das macht den Spider mit etwas unter 20 kg verhältnismäßig leicht und robust. Scooter-Kollegen mit ähnlichen Leistungsdaten wiegen oft deutlich mehr. Zum Vergleich: Ein E-Bike wiegt gern um die 20-26 kg, ist dabei aber weniger kompakt & transportabel. Für einen faltbaren Scooter dieser Leistungsklasse mit großen Reifen sind < 20 Kilo schon eine tolle Sache.

Der Spider orientiert sich sonst an üblichen Scooter-Maßen. Mit 113 cm ist er so lang wie übliche Kickscooter und kaum ausladender: Das Trittbrett ist aber gerade breit genug, dass die Füße auch nebeneinander Platz finden. Der Fahrkomfort ist durch die 10 Zoll Tubeless-Reifen und die neuartigen, austauschbaren Kartuschen-Dämpfer, die es in 15 verschiedenen Härtegraden gibt, besonders angenehm. Für erhöhte Fahrsicherheit sorgen Doppel-Magnetscheibenbremsen mit Energie-Rückgewinnung und einstellbare Bremshebel.

Eine weiße LED-Beleuchtung vorn und rote LEDs hinten inklusive Bremslicht erhöhen die Sichtbarkeit. Zusätzliches Gimmick: Das Dualtron-Logo der Lenkstange ist ebenso LED-beleuchtet und kann über eine mitgelieferte Fernbedienung in vielfältigen Farben eingestellt werden, blinken, flashen oder automatisch verschiedene Farben durchlaufen.

In Deutschland noch nicht zugelassen, aber vielleicht …

Ausstattung & Gewicht machen den Dualtron Spider auch für Deutschland interessant, wo sich langsam die Rahmenbedingungen zur e-Scooter Regulierung abzeichnen: Gewicht unter 20 kg, zwei voneinander unabhängige Bremsen, Front- & Rücklicht sowie Bremslicht. Drüber liegt der Spider ggü. der angepeilten Regulierung nur bei der Motorleistung (2x 800W statt 500W) und dem möglichen Top-Speed (60 km/h statt max. 20 km/h). Im öffentlichen Straßenverkehr ist der Dualtron Spider daher bis heute in Deutschland nicht zugelassen. Aber: Man kann den Spider sehr einfach & kompakt zusammenklappen und z.B. im Auto-Kofferraum oder mit Bus/Bahn transportieren, um auf privatem Gelände zu fahren. Dazu zählen z.B. Messegelände, Parks, nicht öffentliche Parkplätze, Fabrik- und Lagerhallen, Golfclubs oder Camping-Areale. Und: In Ländern wie Singapur oder den USA wird der Dualtron Spider über ein Kabel auf die im Land jeweils vorgeschriebene Maximal-Geschwindigkeit gedrosselt.

Dualtron EYE-Throttle

Das EYE-Throttle kann um einen Fingerprint-Sensor erweitert werden.

Das EYE-Throttle genannte, hintergrundbeleuchtete Multifunktions-Display am Spider mit drei Buttons und Gasdrücker hat von Haus aus verschiedene Fahr-Modi und Geschwindigkeiten, die teils auch selbst eingestellt werden können. So wäre es theoretisch auch möglich, einen Fahrmodus mit max. 20-25 km/h und nur einem Motorantrieb für die Stadt zu haben. Und andere Fahrmodi & Geschwindigkeiten für andere Fahrsituationen oder Länder-Bestimmungen.

Zum Lieferumfang des Dualtron Spider zählen neben dem Handbuch ein Standard-Ladegerät mit 2A. Damit dauert das vollständige Aufladen etwa 8-9 Stunden. Der Spider besitzt aber eine zweite Ladebuchse, so dass man zum schnelleren Laden ein zweites 2A Ladegerät nutzen kann. Damit halbiert sich etwa die Ladezeit auf 4 Stunden. Und mit dem optional erhältlichen 6A-Schnelllader geht’s an einer Buchse in ca. 3,5 Stunden.

Dualtron Range Extender

Der Range Extender kann über eine zusätzliche Ladebuchse am Scooter angeschlossen werden.

Ebenso optional werden der Range Extender I und II angeboten. Dabei handelt es sich um Zusatz-Akkus in einer wasserdichten Box mit eigener Akku-Zustandsanzeige, die vorn am Trittbrett fixiert werden. Sie erhöhen nochmals die Reichweite und ermöglichen damit noch längeres fahren.

Range Extender I und II

Zwei Varianten mit unterschiedlicher Kapazität soll´s geben

Technische Eckdaten

  • Rahmen-Material: 7075 T6 Aluminium, Magnesium & Carbon (z.B. Lenker)
  • Geschwindigkeit: bis zu 60 km/h in höchster Fahrstufe
  • Reichweite: bis zu 60 km (je nach Fahrweise/Fahrstufen)
  • Scooter-Gewicht: 19 kg
  • Zulässiges Gewicht: 110 kg
  • Radgröße : 10 Zoll Tubeless Reifen vorn/hinten
  • Bremsen : Magnetscheibenbremsen vorn/hinten,
    ABS zuschaltbar, Energie-Rückgewinnungs-System
  • Dämpfung: Elastomer-Dämpfer in Kartuschen, vorn/hinten (wechselbar)
  • Motor: 2 x 800W bürstenlose Magnesium-Motoren
  • Maximale Leistung: 3.000W
  • Akku: Li-Ion LG 60V 17.5Ah 1.050 Wh
  • Ladezeit : 8-9 Stunden mit Standard-Ladegerät
    (4,5 Stunden mit zweitem Lader oder 3 Stunden mit Schnelllader)
  • Beleuchtung: Ja, LEDs vorn/hinten
    zusätzlich: einstellbare Beleuchtung an Lenkstange
  • Abmessungen
    ungefaltet LxH:  113 cm x 117 cm
    gefaltet LxH:       113 cm x 48 cm
  • Garantie: 2 Jahre,  1 Jahr für die Batterie
  • Farbe: schwarz

weitere Infos

 

1 Comment »

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: